Highlights

02/06/2020

© EU-OSHA /Ján Kisucky / Photo Competition 2009

Intelligente persönliche Schutzausrüstung (PSA) verspricht ein höheres Maß an Sicherheit und Komfort am Arbeitsplatz durch die Verwendung verbesserter Materialien oder elektronischer Bauteile. Es sind jedoch noch Hindernisse zu überwinden, wenn sie an europäischen Arbeitsplätzen erfolgreich eingesetzt werden sollen. In einem neuen Diskussionspapier werden die Möglichkeiten und Risiken dieser neuen Technologien untersucht.

Auch wenn organisatorische Maßnahmen und der Schutz aller an erster Stelle stehen sollten, so bietet PSA doch eine zusätzliche intelligente Unterstützung.

20/05/2020

© iStock.com/Jacob Ammentorp Lund

Welches sind die wirksamsten Maßnahmen gegen das Auftreten von arbeitsbedingten Muskel- und Skeletterkrankungen? Unser neuer Bericht ermittelte 25 unterschiedliche Initiativen – von Sensibilisierungskampagnen bis hin zu Inspektionen und Rechtsvorschriften – in 14 Ländern. Vorgestellt werden mögliche Präventionsmaßnahmen gegen Muskel- und Skeletterkrankungen, insbesondere in KMU. Sechs davon werden detaillierter untersucht und geben Einblick in die praktische Umsetzung von Maßnahmen zur Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen.

08/05/2020

© EU-OSHA 

Die EU-OSHA stellt die wichtigsten Ergebnisse ihrer Europäischen Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken (ESENER) 2019 mit den von den europäischen Betrieben gemeldeten Hauptrisikofaktoren – Muskel- und Skeletterkrankungen und psychosoziale Risiken – vor.

Über 45 000 Unternehmen aus 33 Ländern haben an der Erhebung teilgenommen und Fragen zu verschiedenen Bereichen des betrieblichen Sicherheits- und des Gesundheitsmanagements, einschließlich des aufkommenden Themas der Digitalisierung, beantwortet.

07/05/2020

© EU-OSHA

Unter dem Motto „Gesunde Arbeitsplätze – Gegen die Pandemie“ hat die EU-OSHA eine Initiative zur Bewältigung der mit der aktuellen Pandemie verbundenen Herausforderungen im Bereich Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz gestartet. Dabei bietet sie eine Reihe von Orientierungshilfen für den Arbeitsplatz zu COVID-19,

06/05/2020

 © EU-OSHA / David Tijero Osorio

Die neuesten Forschungsarbeiten der EU-OSHA befassen sich mit der Frage, warum Muskel- und Skeletterkrankungen trotz intensiver legislativer Bemühungen um ihre Prävention nach wie vor ein großes Problem für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz in europäischen Unternehmen darstellen.

Pages

Pages