You are here

Highlights

03/07/2017
© CE/EC  Flag of Estonia  6/12/2003

Am 1. Juli 2017 übernimmt Estland von Malta den EU-Ratsvorsitz.

Estland wird für den ersten Zeitraum den Vorsitz eines Dreiervorsitzes innehaben, gefolgt von Bulgarien und Österreich.

Der Schwerpunkt des estnischen Ratsvorsitzes wird auf dem Schutz der Grundwerte, der Wirtschaft und der Menschen in der EU liegen. Zu seinen Zielen zählen die Förderung einer offenen und innovativen Wirtschaft und der Digitalisierung sowie die Gewährleistung nachhaltiger Beschäftigung durch die Entwicklung von Kompetenzen und die Verringerung von Ungleichheit.

29/06/2017

Bevölkerung und Arbeitnehmerschaft in der EU werden immer älter. Das hat Auswirkungen auf Beschäftigung, Arbeitsbedingungen, Lebensstandards und Wohlergehen. Wie sollen wir mit diesen Herausforderungen umgehen? Ein neuer, von der EU-OSHA koordinierter Bericht zeigt, wie Informationen, die von vier Agenturen bereitgestellt wurden, politische Entscheidungsfindungen unterstützen können, die sich gegenseitig ergänzen und stärker als die Summe ihrer einzelnen Teile sind.

13/06/2017

Der EU-OSHA Jahresbericht beschreibt die wichtigsten Tätigkeiten im Jahr 2016. Beispielsweise hat die EU-OSHA im vergangenen Jahr die Ergebnisse der letzten Europäischen Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken (ESENER-2) im Überblick zusammengestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im Allgemeinen und auf psychosozialen Risiken im Besonderen sowie auf der Arbeitnehmerbeteiligung beim Management von Arbeitsschutz und auf den wichtigsten Impulsen und Hemmnissen für entsprechende Maßnahmen.

25/05/2017

Der gemeinsame Analysebericht befasst sich mit drei großen europäischen Erhebungen und bietet ein detailliertes Bild des Umgangs mit Sicherheit und Gesundheitsschutz an europäischen Arbeitsplätzen. Dieser umfassende Überblick verbindet den Blickwinkel von Organisationen – im Hinblick auf Risikomanagement und Gefahrensensibilisierung – und den von Arbeitnehmern – im Hinblick auf die Exposition gegenüber Risiken und die Resultate von Arbeitsschutzmaßnahmen.

16/05/2017

Bei der 7. Sitzung der OiRA-Gemeinschaft und ihrer EU-Konferenz am 16./17. Mai in Brüssel werden Vertreter der EU-OSHA, der OiRA-Partner und der Europäischen Kommission zusammenkommen, um über die Einbindung und Unterstützung von Klein- und Kleinstunternehmen durch die Nutzung von digitalen Werkzeugen für die Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz zu diskutieren.

04/05/2017

Die EU-OSHA hat einen Bericht im Rahmen ihrer laufenden Tätigkeiten zur Zukunftsforschung veröffentlicht. Bei diesem Projekt geht es darum, wie Veränderungen bei Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Arbeitsorten sich auf Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit auswirken werden.

Pages