Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Zu den Inhalten wechseln. Suche FAQ Hilfe Wir über uns

Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Sprache auswählen:

EASG-Netzwerk
Loading
Sie sind hier: Startseite Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in Zahlen
OSH data and surveys

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in Zahlen

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz erfasst Statistikinformationen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit und führt in ganz Europa Erhebungen und Meinungsumfragen durch. Die EU-OSHA befasst sich u. a. mit Arbeitsunfällen, demografischen Entwicklungen und arbeitsbedingten Erkrankungen, Risikomanagement am Arbeitsplatz sowie damit, wie die Menschen das Arbeitsumfeld in Europa empfinden.

Die von der Europäischen Beobachtungsstelle für Risiken der Agentur erstellten Berichte enthalten Analysen der Daten aus einzelstaatlichen und EU-Quellen sowie Schlussfolgerungen zur Bedeutung dieser Zahlen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit (siehe beispielsweise die Berichte der Reihe “OSH in Zahlen”).

Die Agentur arbeitet eng mit der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen und  Eurostat, dem Statistikamt der EU, zusammen, um ein klareres Bild von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in der EU zu erhalten. 

 

Statistikveröffentlichungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz

Die Berichte der EU-OSHA liefern Informationen zu bestimmten Arbeitnehmergruppen, Expositionen, gesundheitlichen Auswirkungen und Industriezweigen. Die Informationen stützen sich auf die Erfassung, Analyse und Konsolidierung vorhandener harter Daten aus einzelstaatlichen und internationalen Datenquellen.

Zugang zu den jüngsten Statistikveröffentlichungen osh in figures.jpg

Mehr

ESENER – Europäische Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken

esener-img

Die Europäische Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken (ESENER) untersucht die Auffassungen von Führungskräften und Arbeitnehmervertretern im Hinblick auf das Management von Gesundheits- und Sicherheitsrisiken in ihrer Arbeitsstätte.

Bei der Palette der Risiken am Arbeitsplatz legt die Erhebung besonderes Augenmerk auf den zunehmenden – und relativ neuen – Bereich der psychosozialen Risiken. Diese Risiken, die mit der Gestaltung, der Organisation und dem Management sowie mit dem wirtschaftlichen und sozialen Kontext der Arbeit verbunden sind, erhöhen das Stressniveau und können eine erhebliche Beeinträchtigung der psychischen und physischen Gesundheit zur Folge haben.

Zugang zur entsprechenden ESENER-Webseite  esener-logo

 

Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – 2013

Gestaltung der Meinungsumfrage

Grundgesamtheit  

Vollzeit-, Teilzeit- und selbstständige Beschäftigte im Alter von über 18 Jahren wohnhaft im entsprechenden Land mit der jeweiligen Sprache

Stichprobe  

Repräsentative Stichprobe in jedem der 31 teilnehmenden europäischen Staaten

Erhebungsmethode  

CATI (Computer-Assisted Telephone Interviews) in 26 Ländern. In Bulgarien, in der Tschechischen Republik, in Malta, Rumänien und in der Slowakei wurden persönliche Interviews durchgeführt

Stichprobengröße  

16.622 Interviews in ganz Europa (ca. 500 pro Land außer Liechtenstein mit 200 durchgeführten Interviews)

Erhebungszeitraum  

Vom 23. November 2012 bis 5. Februar 2013

 

Überblick über Fragebogen

  1. Für wie wahrscheinlich halten Sie es, wenn überhaupt, dass es im Jahr 2020 in Ihrem Unternehmen einen höheren Anteil von Beschäftigten über 60 Jahre geben wird?
  2. Im Vergleich, denken Sie ältere Beschäftigte neigen dazu …  als andere Beschäftigte?
    1. Mehr Auszeiten zu nehmen aufgrund von Krankhei
    2. Mehr Arbeitsunfälle zu haben
    3. Weniger produktiv zu sein
    4. Sich Veränderungen an ihrem Arbeitsplatz weniger gut anpassen zu können
    5. Mehr unter arbeitsbedingtem Stress zu leiden
  3. Glauben Sie, dass Programme oder Richtlinien an Ihrem Arbeitsplatz eingeführt werden sollten, um es für die Beschäftigten einfacher zu machen, bis zum Rentenalter oder darüber hinaus weiter zu arbeiten, wenn diese es wünschen? Bitte sagen Sie es, wenn Sie bereits solche Programme oder Richtlinien an Ihrer Arbeitsstätte haben.
  4. Welche der folgenden Gründe, wenn überhaupt, sind Ihrer Meinung nach heutzutage die häufigsten Gründe für arbeitsbedingten Stress?
    1. Geleistete Stunden oder Arbeitsbelastung
    2. Eingeschränkte Möglichkeit der Gestaltung der eigenen Tätigkeit
    3. Fehlende Klarheit der Aufgabe und Verantwortlichkeit
    4. Nichtakzeptablen Verhaltensweisen wie Mobbing oder Belästigung ausgesetzt sein
    5. Umstrukturierung des Arbeitsplatzes oder möglicher Arbeitsplatzverlust
    6. Fehlende Unterstützung von Kollegen oder Vorgesetzten um Ihre Aufgaben zu erfüllen
  5. Wie häufig, wenn überhaupt, sind Fälle von arbeitsbedingtem Stress an Ihrem Arbeitsplatz?
  6. Wie gut, wenn überhaupt, wird Ihrer Meinung nach die Verringerung von arbeitsbedingtem Stress an Ihrem Arbeitsplatz gehandhabt?

Ergebnisse herunterladen

 

austria.gif  Österreich belgium.gif  Belgien NL   Belgien FR
bulgaria.gif  Bulgarien cyprus.gif  Zypern czechrepublic.gif  Tschechische Republik
denmark.gif  Dänemark estonia.gif  Estland finland.gif  Finnland
france.gif  Frankreich germany.gif  Deutschland greece.gif  Griechenland
hungary.gif  Ungarn iceland flag  Island ireland.gif  Irland
italy flag Italien latvia.gif  Lettland liechtenstein flag  Liechtenstein
lithuania_large.gif  Litauen luxembourg.gif  Luxemburg malta.gif  Malta
netherlands.gif  Niederlande norway flag Norwegen poland.gif Polen
portugal.gif  Portugal romania.gif  Rumänien slovakia.gif  Slowakei
slovenia.gif  Slowenien spain.gif  Spanien sweden.gif Schweden
switzerland Schweiz FR (ppt)  Schweiz DE (ppt)   Schweiz IT (ppt) unitedkingdom.gif  Vereinigtes Königreich

 

Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – 2012

Gestaltung der Meinungsumfrage

Grundgesamtheit  

Bevölkerung ab 18 Jahren mit üblichem Wohnsitz und ausreichender Beherrschung der jeweiligen Landessprache(n)

Stichprobe  

Repräsentative Stichprobe in jedem der 36 teilnehmenden europäischen Länder

Erhebungsmethode  

CATI (Computer-Assisted Telephone Interviews) in 31 Ländern.
In Bulgarien, der Tschechischen Republik, Malta, der Slowakei, Rumänien und der Türkei wurde die Befragung mündlich-persönlich durchgeführt.

Stichprobengröße  

rund 36 000 Interviews (ungefähr 1000 pro Land, Ausnahme: Liechtenstein mit 200 Interviews)

Erhebungszeitraum  

28. Oktober 2011 bis 17. Januar 2012

 

Überblick über Fragebogen

  1. Glauben Sie, dass die Anzahl der Menschen, die unter arbeitsbedingtem Stress leiden, in [Land] in den kommenden fünf Jahren zunehmen, gleich bleiben oder abnehmen wird?
  2. Wenn es um Sicherheits-und Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz geht, würden Sie von sich selbst sagen, Sie sind …? (Sehr gut informiert | Ziemlich gut informiert | Nicht sehr gut informiert | Überhaupt nicht informiert)
  3. Zahlreiche Regierungen in Europa erwägen derzeit eine Anhebung des Renteneintrittsalters bzw. haben diese bereits beschlossen, weil die Menschen länger leben. Wie wichtig (falls überhaupt) sind Ihrer Ansicht nach gute praktische Lösungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz, um die Menschen dabei zu unterstützen, länger zu arbeiten, bevor sie in den Ruhestand gehen? (Sehr wichtig | Ziemlich wichtig | Nicht sonderlich wichtig | Überhaupt nicht wichtig)
  4. Wenn Sie am Arbeitsplatz Ihrem Vorgesetzten gegenüber einen Punkt ansprechen, der mit Sicherheit und Gesundheitsschutz zu tun hat, wie sicher sind Sie sich, dass diesbezüglich etwas unternommen wird? (Sehr sicher | Ziemlich sicher | Nicht besonders sicher | Überhaupt nicht sicher)
  5. Inwieweit stimmen Sie der folgenden Aussage zu?
    Damit [Land] wirtschaftlich wettbewerbsfähig ist, müssen an den Arbeitsplätzen gute praktische Lösungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz angewandt werden. (Stimme voll zu | Stimme eher zu | Weder noch | Stimme eher nicht zu | Stimme überhaupt nicht zu)

Ergebnisse herunterladen

 

 

 

 

albania flag  Albanien austria.gif  Österreich belgium.gif  Belgien NL   Belgien FR
bulgaria.gif  Bulgarien croatia flag  Kroatien cyprus.gif  Zypern
czechrepublic.gif  Tschechische Republik denmark.gif  Dänemark estonia.gif  Estland
finland.gif  Finnland france.gif  Frankreich FYROM flag  Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien
germany.gif  Deutschland greece.gif  Griechenland hungary.gif  Ungarn
iceland flag  Island ireland.gif  Irland italy flag Italien
latvia.gif  Lettland liechtenstein flag  Liechtenstein lithuania_large.gif  Litauen
luxembourg.gif  Luxemburg malta.gif  Malta montenegro flag  Montenegro
netherlands.gif  Niederlande norway flag Norwegen poland.gif Polen
portugal.gif  Portugal romania.gif  Rumänien serbia flag  Serbien
slovakia.gif  Slowakei slovenia.gif  Slowenien spain.gif  Spanien
sweden.gif Schweden turkey flag  Türkei unitedkingdom.gif  Vereinigtes Königreich
switzerland Schweiz FR (ppt)  Schweiz DE (ppt)   Schweiz IT (ppt)    

 

 

 

Gesamteuropäische Meinungsumfrage zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – 2009

Wie sehen die Europäerinnen und Europäer ihre Arbeitsbedingungen?

Die Meinungsumfrage bietet aktuelle und zuverlässige Daten darüber, wie die Menschen ihr Arbeitsumfeld wahrnehmen, beispielsweise die EU poll on OSH perception 2009

  • Welche Faktoren sind bei der Arbeitssuche besonders wichtig?
  • Arbeit als Ursache für Gesundheitsbeschwerden
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – Entwicklungen
  • Wie wirkt sich die Wirtschaftskrise auf die Arbeitsbedingungen aus?
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – Informationsebenen

Ergebnisse herunterladen

 

austria.gif Österreich belgium.gif  Belgien NL   Belgien FR bulgaria.gif  Bulgarien
cyprus.gif  Zypern czechrepublic.gif  Tschechische Republik denmark.gif Dänemark
estonia.gif  Estland finland.gif  Finnland france.gif  Frankreich
germany.gif  Deutschland greece.gif  Griechenland hungary.gif  Ungarn
ireland.gif  Irland italy flag  Italien latvia.gif  Lettland
lithuania_large.gif  Litauen luxembourg.gif  Luxemburg malta.gif  Malta
netherlands.gif  Niederlande poland.gif  Polen portugal.gif  Portugal
romania.gif Rumänien slovakia.gif  Slowakei slovenia.gif  Slowenien
spain.gif  Spanien sweden.gif  Schweden unitedkingdom.gif  Vereinigtes Königreich

 

Sonstige Informationsquellen für Statistiken zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit 

Europäische Quellen

Internationale Quellen

 

 

 

 

abgelegt unter: ,