Muskel- und Skeletterkrankungen bei Arbeitnehmern mit multipler Sklerose: ein aufgabenorientierter Überblick

Keywords:

Über Muskel- und Skeletterkrankungen (MSE) und die damit zusammenhängenden Ursachen für Multiple Sklerose (MS) ist nicht viel bekannt, fest steht jedoch, dass sie sich auf die Lebensqualität von Menschen mit MS auswirken. MS wirkt sich auch auf die Arbeitsfähigkeit der Betroffenen aus, wobei eine verringerte Beschäftigungsfähigkeit die signifikanteste Auswirkung in sozialer Hinsicht ist.

Das Diskussionspapier soll dazu dienen, die Kenntnisse über MSE bei MS und ihre Auswirkungen auf die beruflichen Tätigkeiten der Betroffenen zu verbessern. Häufig ist es erforderlich, die Arbeitsbedingungen und das Umfeld von Menschen mit MS an ihren Gesundheitszustand anzupassen, da Faktoren in Verbindung mit der Arbeit, Unterstützung und Symptomen die Fähigkeit zur Aufnahme und Beibehaltung einer Erwerbstätigkeit beeinflussen.

Das Diskussionspapier hebt positive Aspekte eines multidisziplinären Interventionsansatzes und die Rolle der Arbeitstherapie hervor. Es befasst sich eingehend mit der Stärkung von Kompetenzen durch Weiterbildung, insbesondere für Arbeitsschutzbeauftragte in Unternehmen, sowie mit Maßnahmen zur Ermittlung und Einführung sinnvoller Anpassungen, die Menschen mit Behinderungen befähigen, eine Beschäftigung zu finden und zu behalten.

Herunterladenin: en