You are here

Europäische Normen

Eine „harmonisierte Norm“ ist eine von einem der europäischen Normungsgremien – das Europäische Komitee für Normung (CEN), das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung (CENELEC) und das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) – auf Antrag der Europäischen Kommission angenommene Norm.

Die sogenannte „Neue Konzeption“ stellt einen innovativen Weg für die technische Harmonisierung dar, bei dem die Zuständigkeiten zwischen dem europäischen Gesetzgeber und den europäischen Normungsgremien aufgeteilt werden.

Die „Neue Konzeption“ beruht auf den folgenden grundlegenden Prinzipien:

  • In den europäischen Richtlinien werden die „grundlegenden Anforderungen“ zur Gewährleistung eines hohen Schutzniveaus hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit, Verbraucherschutz oder Umweltschutz definiert. Diese Richtlinien nach der neuen Konzeption beruhen auf Artikel 114 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (ex-Artikel 95 EG-Vertrag), der die Annahme von Maßnahmen zur Verbesserung des freien Warenverkehrs vorsieht.
  • Mit der Erarbeitung der entsprechenden harmonisierten Normen, die den in den Richtlinien festgelegten grundlegenden Anforderungen an die Produkte entsprechen, werden die europäischen Normungsgremien (CEN, CENELEC und ETSI) betraut.
  • Bei Produkten, die den harmonisierten Normen entsprechen, wird angenommen, dass sie die entsprechenden grundlegenden Anforderungen erfüllen (Konformitätsvermutung. CE-Kennzeichnung). Die Mitgliedstaaten müssen daher den freien Warenverkehr dieser Produkte akzeptieren.
  • Die Anwendung dieser Normen ist freiwillig. Alternative Normen sind möglich, die Hersteller sind in diesem Fall jedoch verpflichtet nachzuweisen, dass ihre Produkte die grundlegenden Anforderungen erfüllen.

Ausführliche Informationen über die im Rahmen der neuen Konzeption angenommenen Richtlinien finden sich im Abschnitt Richtlinien und auf den folgenden Webseiten der Europäischen Kommission:

 

Links zu den europäischen und internationalen Normungsgremien 

Nationale Normungsgremien

Mitglieder des CEN
Land Stelle / Mitglied des CEN
Österreich Österreichisches Normungsinstitut (ON)
Belgien Bureau de Normalisation/Bureau voor Normalisatie (NBN)
Bulgarien Българският институт за стандартизация (BDS)
Zypern Κυπριακος Οργανισμος Τυποποιησης (CYS)
Tschechische Republik Úřad pro technickou normalizaci, metrologii a státní zkušebnictví (ÚNMZ)
Dänemark Dansk Standard (DS)
Estland Eesti Standardikeskus (EVS)
Finnland Suomen Standardisoimisliitto r.y. (SFS)
Frankreich Association Française de Normalisation (AFNOR)
Deutschland Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN)
Griechenland Ελληνικός Οργανισμός Τυποποίησης (ELOT)
Ungarn Magyar Szabványügyi Testület (MSZT)
Island Islenskir Stadlar (IST)
Irland National Standards Authority of Ireland (NSAI)
Italien Ente Nazionale Italiano di Unificazione (UNI)
Lettland Latvijas Standarts (LVS)
Litauen Lietuvos Standartizacijos Departamentas (LST)
Luxemburg Institut Luxembourgeois de la normalisation, de l'accreditation, de la sécurité et qualité des produits et services (ILNAS)
Malta Malta Competition and Consumer Affairs Authority (MCCAA)
Niederlande Nederlands Normalisatie-instituut (NEN)
Norwegen Norsk Standard (SN)
Polen Polski Komitet Normalizacyjny (PKN)
Portugal Instituto Português da Qualidade (IPQ)
Rumänien Asociaţia de Standardizare Din România (ASRO)
Slowakei Slovenský ústav technickej normalizácie (SUTN)
Slowenien Slovenian Institute for Standardization (SIST)
Spanien Asociación Española de Normalización y Certificación (AENOR)
Schweden Swedish Standards Institute (SIS)
Schweiz Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Vereinigtes Königreich British Standards Institution (BSI)

Mitglieder des CENELEC  

Land Stelle / Mitglied des CEN
Österreich Österreichischer Verband für Elektrotechnik
Belgien Comité Electrotechnique Belge / Belgisch Elektrotechnisch Comité
Bulgarien Българският институт за стандартизация (BDS)
Zypern Κυπριακος Οργανισμος Τυποποιησης (CYS)
Tschechische Republik Úřad pro technickou normalizaci, metrologii a státní zkušebnictví (ÚNMZ)
Dänemark Dansk Standard (DS)
Estland Eesti Standardikeskus (EVS)
Finnland Sähkö- ja Elektroniikka-alan Kansallinen Standardointijärjestö (SESKO)
Frankreich Union Technique de l'Electricité
Deutschland Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik
Griechenland Ελληνικός Οργανισμός Τυποποίησης (ELOT)
Ungarn Magyar Szabványügyi Testület (MSZT)
Island Staðlaráð Íslands
Irland Electro-Technical Council of Ireland Limited
Italien Comitato Elettrotecnico Italiano
Lettland Latvijas Standarts (LVS)
Litauen Lietuvos Standartizacijos Departamentas (LST)
Luxemburg Institut Luxembourgeois de la normalisation, de l'accreditation, de la sécurité et qualité des produits et services (ILNAS)
Malta Malta Competition and Consumer Affairs Authority (MCCAA)
Niederlande Nederlands Normalisatie-instituut (NEN)
Norwegen Norsk Elektroteknisk Komite
Polen Polski Komitet Normalizacyjny (PKN)
Portugal Instituto Português da Qualidade (IPQ)
Rumänien Asociaţia de Standardizare Din România (ASRO)
Slowakei Slovenský ústav technickej normalizácie (SUTN)
Slowenien Slovenian Institute for Standardization (SIST)
Spanien Asociación Española de Normalización y Certificación (AENOR)
Schweden SEK Svensk Elstandard
Schweiz Electrosuisse
Vereinigtes Königreich British Electrotechnical Committee / British Standards Institution