Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Zu den Inhalten wechseln. Suche FAQ Hilfe Wir über uns

Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Sprache auswählen:

EASG-Netzwerk
Loading
Sie sind hier: Startseite Schwerpunktgruppen Wanderarbeitnehmer
Migrant workers

Wanderarbeitnehmer

Die internationale Migration hat einen wesenlichen Beitrag zu Wachstum und Wohlstand in den Herkunfts­ und Gastgeberländern geleistet. In Schwellenländern mit einer sich entwickelnden Industrie sind Wanderarbeitnehmer in erster Linie als angelernte und unqualifizierte Arbeitskräfte tätig, in entwickelten Ländern dienen sie als hoch qualifizierte Arbeitskräfte. Laut der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) unterstützen Wanderarbeitnehmer die entwickelten Länder daher in deren wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit.

Der Anteil der Wanderarbeitnehmer hat sich zwischen den 1960er Jahren und den 1990er Jahren weltweit mehr als verdoppelt und lag im Zeitraum 1985-1990 bei 2,6 %. Diese Entwicklung wird im 21. Jahrhundert vermutlich weiter ansteigen.

Der Begriff „Wanderarbeitnehmer“ umfasst eine Vielzahl von Menschen mit verschiedenen Migrationshintergründen und einem unterschiedlichen Qualifikationsniveau. Es sind zwar nicht alle Wanderarbeitnehmer im Hinblick auf ihre Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit „gefährdet“, doch sehen sich die Wanderarbeitnehmer im Allgemeinen drei besorgniserregenden Problemen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit gegenüber, nämlich:

  • einer hohen Beschäftigungsrate von Wanderarbeitnehmern in Hochrisikosektoren;
  • sprachlichen und kulturellen Barrieren bei der Kommunikation und bei Schulungsmaßnahmen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz; und
  • Wanderarbeitnehmer machen häufig viele Überstunden und/oder sind in schlechter gesundheitlicher Verfassung und daher auch anfälliger für arbeits- und berufsbedingte Verletzungen und Krankheiten.

Hinsichtlich der berufsbedingten Risiken für Wanderarbeitnehmer sind weitere Untersuchungen erforderlich. Zwar ist zu den Themen Migration, Gesundheit und Arbeitsbedingungen Literatur vorhanden, aber nur wenige Arbeiten behandeln all diese Fragen gemeinsam. Aufgrund der verschiedenen Definitionen für den Begriff „Wanderarbeitnehmer“, der Verwendung unterschiedlicher Terminologie und dem Fehlen fundierter statistischer Auswertungen ist dieses Thema sehr kompliziert. Darüber hinaus stammt ein Großteil der relevanten Materialien aus den USA und kann nicht einfach auf den EU-Kontext übertragen werden.

Zudem sind mehr praktische Lösungen erforderlich, mit denen sichergestellt werden kann, dass Arbeitgeber, Arbeitsschutzexperten sowie relevante Akteure in diesem Bereich weitere Praxisansätze zur Vermeidung von Schäden für die Wanderarbeitnehmer ermitteln können.

Weitere Informationen zu den wichtigsten Fragen in Bezug auf Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit für Wanderarbeitnehmer: Literature Study on Migrant Workers (Literaturstudie zu Wanderarbeitnehmern) der Europäischen Beobachtungsstelle für Risiken der Agentur

See all the Agency publications on Migrant Workers

See all the Agency resources on Migrant Workers

abgelegt unter: