Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“

photo: Gerd Altmann / pixabay.com

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz vergibt den Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ für den besten Dokumentarfilm mit Arbeitsbezug. Verliehen wird der Preis als Kategorie im Rahmen des Dokumentarfilmfestivals Doclisboa in Lissabon, Portugal. Doclisboa ist Teil von Doc Alliance, einer kreativen Zusammenarbeit zwischen sieben großen europäischen Dokumentarfilmfestivals. Von 2009 bis 2019 fand die Preisverleihung auf dem Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm statt.

Neben dem Preisgeld von 5 000 EUR finanziert die EU-OSHA auch die Untertitelung der Gewinnerfilme in mehreren europäischen Sprachen, die zur eigenen Verwendung durch den Regisseur und zum Vertrieb im Rahmen des nationalen Netzwerks der EU-OSHA (Focalpoints) in den EU-Mitgliedstaaten und in anderen europäischen Ländern bestimmt sind.

Mit dem Preis wird ein Dokumentarfilm ausgezeichnet, der den Menschen in einer sich verändernden Arbeitswelt in den Mittelpunkt stellt. Der Film sollte die Folgen des politischen und wirtschaftlichen Wandels für unsere Arbeits- und Lebensweise oder Themen mit Arbeitsbezug behandeln, beispielsweise physische und psychosoziale Bedingungen oder bestehende und neue Risiken am Arbeitsplatz.

Informationen zu den Regeln, Bestimmungen und Fristen für die Teilnahme finden sich auf der Website von Doclisboa.

Filmkriterien

Preisträger: 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019