You are here

Događaji u području sigurnosti i zdravlja na radu

Germany - Workshop 'Perspectives on Substitution of Chromic(VI)-oxide – Do the Alternatives work and are they affordable?'

Detalji događaja

Grad: 
Dortmund
Zemlja: 
Germany
Datum: 
14/01/2019

Opis

Workshop "Perspectives on Substitution of Chromium(VI)-Compounds- Do the Alternatives work and are they affordable?”



BAuA hosts a workshop on 14th January 2019 on perspectives on substitution of chromium(VI)-compounds. In view of the past "wave" of applications for authorisation under REACH, the question of availability and suitability of alternatives for chromium(VI) in hard, functional and decorative chromium plating is coming more into focus. The aim of the event is to bring together all actors involved in the value chain.



Representatives from industry and European regulation are invited to present their cases and views on alternatives for chromium(VI). The workshop is structured in:



  • The general framework of substitution in the EU and Germany
  • Alternative Substances for hexavalent chromium
  •  Alternative Technologies for hexavalent chromium.

A closing discussion give all participants the possibility to bring in their view on the assessment and use of alternatives.



Poster Sessions in breaks accompanied the workshop. Additionally, funding opportunities will be explained for the development of alternatives in Germany and EU.



The spoken language at the workshop will be German.



 



Workshop Perspektiven der Substitution für Chrom(VI)-Verbindungen - Funktionieren die Alternativen und sind sie bezahlbar?“



Die BAuA veranstaltet am 14.01.2019 einen Workshop zu Perspektiven der Substitution von Chrom(VI)-Verbindungen. Im Hinblick auf die vergangene "Welle" von Zulassungsanträgen unter REACH rückt die Frage nach der Verfügbarkeit und Eignung von Alternativen für Chrom(VI) in der Hart-, Funktions- und Dekorverchromung immer mehr in den Fokus. Ziel der Veranstaltung ist es, alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Akteure zusammenzubringen.



Vertreter der Industrie und der europäischen Regulierungsbehörden sind eingeladen, auch anhand von Praxisbeispielen ihre Ansichten zu Alternativen für Chrom(VI) darzulegen. Der Workshop ist in drei Themenblöcke gegliedert:



  • Der Rahmenbedingungen für die Substitution in der EU und Deutschland

  • Alternative Substanzen für hexavalentes Chrom

  • Alternative Technologien für hexavalentes Chrom.

Eine Abschlussdiskussion gibt allen Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Meinung zur Bewertung und Nutzung von Alternativen einzubringen.



Der Workshop wird von Poster Sessions in den Pausen begleitet. Darüber hinaus werden Fördermöglichkeiten für die (Weiter-)Entwicklung von Alternativen in Deutschland und der EU erläutert.



Der Workshop findet in deutscher Sprache statt.