Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite Neues Aktuelle Meldungen

Nachrichten Gefährdungsbeurteilung

Versicherungsschutz während der Weiterbildung - Gesetzliche Unfallversicherung schützt auch bei der beruflichen Weiterbildung

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 24.04.2015.

[Quelle/Urheber: VBG, 23. April 2015]

Die berufliche Weiterbildung ist heute wichtiger Bestandteil der individuellen Karriereplanung. Wer sich auf Veranlassung seines Arbeitgebers beruflich weiterbildet, steht, wie bei der normalen Arbeit, unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG in Hamburg hin.

Hörgerät mit Gehörschutzfunktion - Neues IFA-Prüfverfahren hilft bei Inklusion am Arbeitsplatz

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 23.04.2015.

[Quelle/Urheber: DGUV, 22. April 2015]

Jetzt lässt sich zuverlässig prüfen, ob ein Hörgerät gleichzeitig auch als Gehörschutz funktioniert. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat dafür ein spezielles Prüfverfahren entwickelt.

Gesundheitsrisiken von Epoxidharzen ernst nehmen - BG BAU warnt vor sorglosem Umgang

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 22.04.2015.

[Quelle/Urheber: BG BAU, 20. April 2015]

Die BG BAU rät dringend zum professionellen Umgang mit Epoxidharzprodukten. Bestärkt wird sie durch die Ergebnisse einer Befragung unter Beschäftigten, die die BG BAU gemeinsam mit einem niederländischen Institut für Arbeitsschutz durchführte.

IFA Report 4/2014: Untersuchung von dynamischen Büroarbeitsplätzen

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 21.04.2015.

[Quelle/Urheber: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), April 2015]

Gegen Bewegungsmangel im Büro kann man dynamische Büroarbeitsplätze einsetzen. Der IFA Report 4/2014 berichtet über Untersuchungen zur Wirkung zweier derartiger Systeme.

BMAS startet Dialog "Arbeiten 4.0"

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 20.04.2015.

[Quelle/Urheber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), April 2015]

Am 22. April 2015 startet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Dialog "Arbeiten 4.0". Die Auftaktveranstaltung können Sie im Livestream verfolgen

DGUV Information 213-853 gibt Hilfestellung für sicheren Umgang mit Nanomaterialien in Laboratorien

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 17.04.2015.

[Quelle/Urheber: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), April 2015]

Im März 2015 ist die DGUV Information 213-853 "Nanomaterialien im Labor - Hilfestellungen für den Umgang" erschienen. Sie steht bereits als PDF-Download zur Verfügung und ist voraussichtlicht ab Mitte April 2015 bestellbar.

Update: GESTIS - Internationale Grenzwerte für chemische Substanzen erweitert

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 16.04.2015.

[Quelle/Urheber: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), April 2015]

Die Datenbank GESTIS wurde umfassend aktualisiert. Die Grenzwerte aus Finnland sind neu in der Datenbank. Ergänzt wurden 232 Stoffe, etwa 1000 Grenzwerte wurden aktualisiert.

Betriebliche Gesundheitsförderung in Deutschland: Verbreitung und Inanspruchnahme - Ergebnisse der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragungen 2006 und 2012

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 15.04.2015.

[Quelle/Urheber: BAuA, 13. April 2015]

In diesem Beitrag werden repräsentative Daten zur Verbreitung und Inanspruchnahme von Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in Deutschland dargestellt. Grundlage sind Angaben von 17.870 abhängig Beschäftigten, die im Rahmen der Erwerbstätigenbefragung 2011/12 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erhoben wurden.

Möglichkeiten und Grenzen von arbeitsmedizinischen Untersuchungen: Veranstaltung der DGAUM am 15. April in Mainz

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 14.04.2015.

[Quelle/Urheber: Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM), 13. April 2015]

Vor dem Hintergrund der öffentlich geführten Debatte um die Bedeutung der ärztlichen Schweigepflicht und den Umgang mit Menschen, die von psychischen Erkrankungen betroffen sind, diskutieren am kommenden Mittwoch, 15. April 2015, 14 bis 18 Uhr, über 60 Arbeitsmediziner und Betriebsärzte sowie weitere Fachexperten über die Möglichkeiten und Grenzen von arbeitsmedizinischen Untersuchungen. Die Veranstaltung findet im Institut für Lehrergesundheit am Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin Mainz, Kupferbergterrasse 17 - 19 in Mainz, statt.

Neue Wege bis 67 – Praxistipps für ein längeres Arbeitsleben

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 13.04.2015.

[Quelle/Urheber: ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, April 2015]

Für viele Beschäftigte in körperlich harten Berufen wie in der Grundstoffindustrie bedeutet es eine Herausforderung, bis 67 zu arbeiten. Die ZEIT-Stiftung hat zusammen mit der Handelskammer Hamburg und dem Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Mitarbeiter zweier Hamburger Betriebe befragt und aus den Ergebnissen nun Handlungsempfehlungen für Beschäftigte und deren Personalverantwortliche in den belastenden Berufen entwickelt. Die Praxistipps zeigen, wie Arbeitnehmer bis zum gesetzlichen Rentenalter von 67 Jahren gesund, arbeitsfähig und leistungsstark bleiben können und welche Maßnahmen Personalentwickler ergreifen können, um das zu gewährleisten.

Marktüberwachungsbehörden in NRW haben Heimwerkermaschinen geprüft

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 09.04.2015.

[Quelle/Urheber: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, April 2015]

Die Marktüberwachungsbehörden in NRW haben im Rahmen einer Marktüberwachungsaktion in 2014 unter dem Titel "Sicheres Heimwerken" insgesamt 192 Produkte, darunter 135 der im Heimwerkerbereich gebräuchlichsten Maschinen geprüft. Bei drei Maschinen waren so erhebliche Mängel festgestellt worden, dass unverzügliche Maßnahmen eingeleitet wurden, um die weitere Bereitstellung der Produkte auf dem Markt zu unterbinden. Ca. 40% der Produkte wiesen sicherheitstechnische Defizite auf und nur wenige Produkte hatten weder technische noch formale Mängel.

Jetzt neu erschienen: Praxisgerechte Lösungen, Version 4.1.0 - Software für die betriebliche Gefährdungsbeurteilung

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 08.04.2015.

[Quelle/Urheber: BG ETEM, April 2015]

Gefährdungen am Arbeitsplatz beurteilen und Schutzmaßnahmen ableiten - das ist eine Kernforderung des Arbeitsschutzgesetzes an die Unternehmensführung. Die Software "Praxisgerechte Lösungen" unterstützt Sie dabei - jetzt in der neuen Version 4.1.0.

Präventionskongress 2015 von BMG und BVPG: Prävention und Pflege

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 07.04.2015.

[Quelle/Urheber: Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG), 27. März 2015]

Welche präventiven Potenziale beinhaltet die Pflege? Wie können diese entfaltet werden? U.a. diese Fragen greift der siebte gemeinsame Präventionskongress des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) am 22. Juni in Berlin auf. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Guter Praxis im Arbeits- und Gesundheitsschutz auf der Spur - BAuA-Bericht zu Erfolgsfaktoren des Arbeitsschutzes und der betrieblichen Gesundheitsförderung

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 02.04.2015.

[Quelle/Urheber: BAuA, 1. April 2015]

Der Arbeitsschutz ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und die betriebliche Gesundheitsförderung wird vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung dringend empfohlen. Dennoch lässt die flächendeckende Umsetzung sowie die Qualität solcher Maßnahmen noch sehr zu wünschen übrig. Ein Gutachten hat sich im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit den zahlreichen Interventionsstudien befasst.

Neuer Report zeigt: Betriebliche Gesundheitsförderung kann krankheitsbedingte Fehlzeiten um ein Viertel senken

By Dieter Mantei from Aktuelle Meldungen - 4. Quartal 2014. Published on 01.04.2015.

[Quelle/Urheber: DGUV, 31. März 2015]

Betriebliche Prävention kann einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Belegschaften leisten und für die Betriebe auch ökonomischen Nutzen erzielen. Der neue Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) gibt dazu einen Überblick - auf Basis von rund 2.400 Studien.

Übersetzungen
Verwandte Themen

Archiv

2014