Up and down - again and again! - More health in the office by sitting-stand-dynamics. 

Back to MSDs and filter
Up and down - again and again! - More health in the office by sitting-stand-dynamics. 

Auf und nieder - immer wieder! - Mehr Gesundheit im Büro durch Sitz-Steh-Dynamik

Type of item
Guides & Tools
Country
Germany
Languages

German

Provider
Provider (English)
Federal Institute for Occupational Safety and Health (BAuA)
Provider (Original)
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Description

People are meant to move! Without movement not only does the cardiovascular system suffers, but also and in particular the muscula skeletal system. Musculoskeletal conditions are the leading contributor to disability worldwide, with low back pain being the single leading cause of disability. This brochure shows you how you can stay in motion also at your office wokplace: switching between sitting, standing, running, lying down and a lot more postures. 

 

Diese Broschüre möchte Sie wortwörtlich vom Sessel reißen. Und das nicht nur ein einziges Mal bei der Lektüre, sondern möglichst mehrmals jeden Tag. Warum das? Ganz einfach, weil wir alle viel zu viel sitzen. In der Freizeit, bei der Arbeit, während der Ausbildung - der moderne Mensch hat seine Steherqualitäten vergessen und sich an die sitzende (Arbeits-)Haltung gewöhnt. Möglich wurde das nicht zuletzt dank Computer & Co, der viele Schreibtischmenschen endgültig an denselben gefesselt hat. War früher immer noch ein wenig Bewegung im Büro nötig - mal musste eine Akte geholt werden, mal ein Vorgang ins Nachbarbüro gebracht werden - geht jetzt fast alles per Mausklick.

 

Access tool

Language of original language description

German

Other data

Hazards
Static postures - sitting
Using Display Screen Equipment
Health effects
MSDs unspecified
Worker groups covered (vulnerable groups etc.)
All (no specific group)
Prevention measures
Elimination of hazards
Simple tips and measures
Worker participation
Exercises
Purpose of the material
Training
Guidance
Target audience
Workers
Priority area
Prevention
Sedentary work
Year
2013