You are here

Publikationen
19/10/2018

Sicherer Umgang mit gefährlichen Chemikalien in einem Pharmaunternehmen

Sicherer Umgang mit gefährlichen Chemikalien in einem Pharmaunternehmen

Die vorliegende Fallstudie beschreibt den partizipatorischen Ansatz, den ein Pharmaunternehmen in Kroatien beim Umgang mit Risiken verfolgt, die mit der Handhabung gefährlicher Stoffe verbunden sind.

Die Sicherheits- und Gesundheitsstrategie des Unternehmens, die über EU- und nationale Rechtsvorschriften hinausgeht, umfasst eine verstärkte Gefährdungsbeurteilung, das Verzichten auf die Verwendung gefährlicher Chemikalien, wo dies möglich ist, sowie technische Maßnahmen zur Verringerung der Exposition gegenüber solchen Stoffen. Besonderes Augenmerk wird auf Arbeitnehmerinnen gelegt, die schwanger sind oder stillen, da Frauen die Mehrheit der Belegschaft bilden.

Schulungen und Bewusstseinsbildung sowie die Beteiligung sämtlicher Mitarbeiter an allen Phasen der Entwicklung und Umsetzung neuer Maßnahmen zur Chemikaliensicherheit sind die wesentlichen Faktoren für den Erfolg dieser Strategie zur Gefahrenminimierung.

Downloadin:EN