You are here

Publikationen
11/11/2003

Bericht - Geschlechterspezifische Aspekte der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit

Bericht - Geschlechterspezifische Aspekte der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit

Es ist heute eine der Hauptprioritäten europäischer Politik, in allen Bereichen der Beschäftigung die Gleichstellung von Frauen und Männern zu verwirklichen. Rechte stehen hier genauso im Blickpunkt wie eine tragfähige Wirtschaftspolitik – insbesondere, wenn man sich vor Augen hält, welche personellen und ökonomischen Kosten durch Verletzungen und Gesundheitsschäden, die bei der Arbeit verursacht oder verschlimmert werden, entstehen. Aus dem Bericht wird deutlich, wie wichtig es ist, zum einen die Risikoprävention unter geschlechterspezifischen Aspekten zu betrachten und zum anderen beschäftigungspolitische Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern auch auf die Belange von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit abzustellen. Entscheidend ist das Zusammenwirken beider Politikfelder – von der gesamteuropäischen Ebene bis hin zum Arbeitsplatz –, um die Risikoprävention bei der Arbeit für Frauen und Männer zu verbessern.

Bestellung eines gedruckten ExemplarsEU Bookshop: Sie können ein gedrucktes Exemplar dieses Dokuments anfordern
Downloadin:DE | EN | ES | FR | IT | PL