You are here

Publikationen
22/06/2018

Kurze Zusammenfassung - Management psychosozialer Risiken an europäischen Arbeitsplätzen – Erkenntnisse der zweiten Europäischen Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken (ESENER-2)

Kurze Zusammenfassung - Management psychosozialer Risiken an europäischen Arbeitsplätzen – Erkenntnisse der zweiten Europäischen Unternehmenserhebung über neue und aufkommende Risiken (ESENER-2)

Dieser Bericht untersucht Hindernisse und begünstigende Faktoren für den Umgang mit psychosozialen Risiken bei der Arbeit und analysiert, wie sich unterschiedliche nationale und unternehmensspezifische Rahmenbedingungen darauf auswirken. Arbeitnehmer sind psychosozialen Risiken in verstärktem Maße ausgesetzt. Die Risikointensität und die Wirksamkeit des Risikomanagements unterscheiden sich jedoch nach Sektor und Land.

Aus den Ergebnissen einer quantitativen Auswertung von ESENER-2-Daten wird in Verbindung mit anderen länderspezifischen Daten ersichtlich, dass ein Zusammenhang zwischen dem nationalen Kontext – Kultur, Wirtschaft und Programme der Sozialpartner für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit – und der Intensität des Managements psychosozialer Risiken am Arbeitsplatz besteht. Die Studie zeigt darüber hinaus, dass das Engagement der Unternehmensleitung und die Beteiligung der Arbeitnehmer ungeachtet des nationalen Kontexts wahrscheinlich die wirksamsten begünstigenden unternehmensspezifischen Faktoren für den Umgang mit psychosozialen Risiken sind. Die praktischen Auswirkungen dieser Ergebnisse werden ebenfalls erörtert.

Downloadin:BG | DA | DE | EL | EN | ES | FI | FR | HR | HU | IS | LT | NO | PL | PT | RO | SK | SL | SV