You are here

Publikationen
21/11/2018

Umgang mit begasten Containern in Häfen – Gesundheitsgefahren und Präventionspraktiken

Umgang mit begasten Containern in Häfen – Gesundheitsgefahren und Präventionspraktiken

In diesem Bericht werden die potenziellen Sicherheits- und Gesundheitsrisiken untersucht, die durch den Umschlag von mit Pestiziden begasten Containern in Häfen entstehen.

Die Autorinnen und Autoren analysieren die internationalen Rechtsvorschriften und Veröffentlichungen (wissenschaftliche Publikationen sowie Leitlinien und Artikel), identifizieren die Risiken für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und beschreiben praktische Beispiele für Präventivmaßnahmen und Präventionsstrategien. Sie kommen zu dem Schluss, dass es sowohl bei unseren Kenntnissen als auch bei den Präventionspraktiken große Lücken gibt. Das Problem werde häufig auch deshalb unterschätzt, weil negative gesundheitliche Auswirkungen kaum erfasst würden und begaste Container nur selten korrekt gekennzeichnet seien.

Die Verfasserinnen und Verfasser des Berichts empfehlen eine Priorisierung von Kontrollmaßnahmen wie Gefährdungsbeurteilungen von Containern vor dem Öffnen, routinemäßige Prüfungen von in den Häfen ankommenden Containern und Maßnahmen zur Durchsetzung von Kennzeichnungsvorschriften für Container.

Downloadin:BG | CS | DE | EL | EN | ES | HR | LT | SV