E-fact 46: Psychische Gesundheitsförderung im Gesundheitswesen
21/10/2009 Art: E-facts 12 Seiten

E-fact 46: Psychische Gesundheitsförderung im Gesundheitswesen

Keywords:Gesundheitsfürsorge, Stress und psychosoziale Risiken, Frauen und Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Betriebliche Gesundheitsförderung

Der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO, 2005) zufolge können psychosoziale Probleme zu Krankheit, Verletzungen, Stigmatisierung, Isolierung und sogar zum Tode führen. Sie können aber auch erheblich für den Arbeitgeber erhebliche Auswirkungen haben – etwa in Form einer geringeren Produktivität und einer schlechten Arbeitsmoral. Beschäftigte im Gesundheitswesen sind solchen psychischen Gesundheitsrisiken in besonders hohem Maße ausgesetzt (Weltgesundheitsorganisation (WHO), 2004). Daher ist es wichtig und sehr sinnvoll, in die psychische Gesundheitsförderung in diesem Bereich zu investieren.

Downloads
download

Weitere Veröffentlichungen zum Thema