Kampagne zur Sensibilisierung für Karzinogenexposition am Arbeitsplatz – Kampagne „No Time to Lose“
27/06/2018 Art: Lösungen 5 Seiten

Kampagne zur Sensibilisierung für Karzinogenexposition am Arbeitsplatz – Kampagne „No Time to Lose“

Keywords:Work-related cancer, Gefahrstoffe, Kampagne 2018-2019

Diese Fallstudie beleuchtet die Kampagne „No Time to Lose“ (Keine Zeit zu verlieren) der IOSH (Institution of Occupational Safety and Health) zur Bekämpfung arbeitsbedingter Krebserkrankungen. Dank der Unterstützung durch mehr als 220 Organisationen und der Zusammenarbeit mit Partnern in der ganzen Welt erzielte die Kampagne globale Wirkung: Über 100 namhafte Unternehmen verpflichteten sich dazu, gegen Expositionen am Arbeitsplatz vorzugehen. Zu den Erfolgsfaktoren gehörten die sorgfältige Planung und eingehende Konsultation sowie die Berücksichtigung des Feedbacks der Zielbranchen im Kampagnenmaterial. Laufende Bewertungen haben ebenfalls zum Erfolg der Kampagne beigetragen. Bei der Kampagne ging es um maßgebliche Risikofaktoren, wie Dieselmotoremissionen, Asbest, Sonnenstrahlung und kristallines Siliziumdioxid.

Download in:EN

Weitere Veröffentlichungen zum Thema