Highlights
20/08/2019

Gespräche über Muskel- und Skeletterkrankungen am Arbeitsplatz beginnen

© EU OSHA/INSHT

Nützliche neue Ressource: „Mögliche Einstiege für Gespräche über Muskel- und Skeletterkrankungen am Arbeitsplatz“ So können Gruppendiskussionen am Arbeitsplatz oder bei Schulungen erleichtert werden. Das Tool enthält Leitlinien für Manager und Beschäftigte zur Kommunikation im Zusammenhang mit Muskel- und Skeletterkrankungen.

Die Einstiege decken verschiedene Szenarien ab, zum Beispiel: Muskel- und Skeletterkrankungen in verschiedenen Tätigkeiten ansprechen; einem Arbeitgeber die Diagnose einer Muskel- und Skeletterkrankung mitteilen; mit einem Angestellten sprechen, der unter Rückenschmerzen leidet; mit Muskel- und Skeletterkrankung an einem Arbeitsplatz umgehen, an dem die Aufgaben stark geschlechtsspezifisch aufgeteilt sind.

Nur wenn eine gute Kommunikation zu Muskel- und Skeletterkrankungen zwischen Beschäftigten und Managern stattfindet, sind Prävention und richtiger Umgang mit diesen Erkrankungen möglich. Aus dieser praktischen Ressource geht eindeutig hervor, welche Vorteile es hat, wenn ehrliche und konstruktive Gespräche geführt werden, sobald ein Problem auftritt.

„Mögliche Einstiege für Gespräche über Muskel- und Skeletterkrankungen am Arbeitsplatz“ herunterladen

Mehr zu Muskel- und Skeletterkrankungen

Leitfaden „Gesunde Arbeitskräfte, florierende Unternehmen“ über den Umgang mit Muskel- und Skeletterkrankungen am Arbeitsplatz lesen