Highlights
27/09/2019

Risiken im Zusammenhang mit Karzinogenen bei der Arbeit handhaben

© INSHT

Krebserkrankungen sind Schätzungen zufolge die Hauptursache arbeitsbedingter Todesfälle in der EU. Ein großer Teil der Krebserkrankungen steht möglicherweise mit der Exposition gegenüber Karzinogenen bei der Arbeit in Verbindung. Die EU-OSHA ist als Unterzeichnerin des Fahrplans zu Karzinogenen bestrebt, ein Bewusstsein für diese Risiken zu schaffen.

Mit dem neuen Infoblatt, das praktische Ratschläge zur Vermeidung karzinogenbedingter Risiken bei der Arbeit und nützliche Links enthält, soll die Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Stoffe erkennen und handhaben“ unterstützt werden.

Lesen Sie das Infoblatt – eine gemeinsame Veröffentlichung aller Partner des Fahrplans

Besuchen Sie die Website der Kampagne für gesunde Arbeitsplätze 

Weitere Informationen und Artikel zu arbeitsbedingtem Krebs