Highlights
12/02/2020

Konferenz über die Zukunft der Arbeit wirft ein Schlaglicht auf die Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

Image by Albert Dezetter from Pixabay

Am 12. Februar wird Frau Dr. Christa Sedlatschek, Exekutivdirektorin der EU-OSHA, an der internationalen Konferenz Die Zukunft der Arbeit teilnehmen. Herausforderungen und Chancen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Frau Dr. Sedlatschek wird an der Podiumsdiskussion Von der Forschung zu maßnahmenorientierten Strategien teilnehmen. Sie wird zu aufkommenden Risiken durch Chemikalien und zum Umgang damit sprechen sowie die Kampagne zu Muskel- und Skeletterkrankungen (2020-22) vorstellen.

Die vom italienischen Nationalen Institut für die Versicherung gegen Arbeitsunfälle (INAIL) und der Internationalen Kommission für Arbeitsschutz (ICOH) ausgerichtete Veranstaltung bringt internationale Experten zusammen, um die Herausforderungen einer Arbeitswelt im Wandel anzugehen. Dabei wird angesichts der Veränderungen in der Demografie und auf dem Arbeitsmarkt sowie des Szenarios einer rasanten technologischen Entwicklung ein Schlaglicht auf die Bedeutung von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit geworfen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung