Highlights
27/11/2019

Das Bestreben, arbeitsbedingten Krebs zu beseitigen, bringt Sachverständige auf der vom finnischen EU-Ratsvorsitz veranstalteten Konferenz zusammen

Um den Fahrplan zu Karzinogenen zu unterstützen, veranstaltet der finnische Vorsitz des Rates der Europäischen Union am 27./28. November eine Sonderkonferenz mit dem Titel „Arbeitsbedingten Krebs gemeinsam beseitigen“.

Neben der EU-OSHA nehmen Sachverständige der Europäischen Kommission, der Sozialpartner und der für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zuständigen nationalen Behörden teil.

Was ist das Ziel? Die gemeinsame Nutzung von Fachwissen und guten praktischen Lösungen zur Reduzierung der Exposition gegenüber Karzinogenen bei der Arbeit sowie eine Bestandsaufnahme des bisher im Rahmen des Fahrplans Erreichten und der noch zu lösenden Aufgaben.

Näheres zur Veranstaltung

Erfahren Sie mehr über den Fahrplan und die Rolle der EU-OSHA

Weitere Informationen über die Kampagne der EU-OSHA für gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben