You are here

Menschen und Standort stehen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Gründungsjubiläum der EU-OSHA

Das ganze Jahr 2019 über feiert die EU-OSHA ihr 25-jähriges Bestehen und damit ihren Erfolg beim Aufbau eines paneuropäischen Partnernetzwerks sowie ihr Engagement für sicherere, gesündere und produktivere Arbeitsplätze für die Menschen in Europa. Es ist auch eine perfekte Gelegenheit, um eine ganz bestimmte Gruppe von Menschen und einen sehr besonderen Ort zu würdigen: Die Mitarbeiter der EU-OSHA und die Stadt, in der sie zu Hause ist.

Bilbao

Seit 1996 ist die EU-OSHA in der pulsierenden Stadt Bilbao zu Hause. Bilbao, im 19. und 20. Jahrhundert einst ein blühender Industriestandort, geriet wie so viele andere Industriegebiete auch mit dem Niedergang der Schwerindustrie in eine tiefe Rezession. Doch die Stadtverantwortlichen sahen in Bilbao ein enormes Zukunftspotenzial, investierten in den 1990er Jahren massiv in die Wiederbelebung der verlassenen Industriegebiete und machten die Stadt zu einem Magnet für Kultur und Tourismus. Während ihrer Zeit in Bilbao durfte die EU-OSHA die Eröffnung des legendären Guggenheim Museums, die Auszeichnung des Rathauses von Bilbao mit dem ersten Lee Kuan Yew World City Prize im Jahr 2010 und die Ernennung Bilbaos zur „Europäischen Stadt des Jahres“ bei den Urbanism Awards 2018 miterleben.

© EU-OSHA / David Tijero

In EU-Kreisen ist die EU-OSHA auch als die „Bilbao Agentur“ bekannt – der Spitzname steht sinnbildlich für das besondere und für beide Seiten fruchtbare Verhältnis zwischen der Stadt und der Agentur. Entsprechend gute Beziehungen pflegt die EU-OSHA zu den städtischen Behörden. Sie arbeitet auch mit der Osalan zusammen, der baskischen Behörde für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

Das wertvollste Gut der EU-OSHA – ihre Mitarbeiter

Für die EU-OSHA steht außer Zweifel: Ihr wertvollstes Gut ist ihr hochqualifiziertes und engagiertes Personal. Alle Mitarbeiter sind Experten auf ihrem Fachgebiet: Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Informationstechnologie, Finanzen, Personalwesen, Verwaltung und Netzwerkarbeit. Zurzeit sind Menschen aus insgesamt 16 EU-Mitgliedstaaten bei der EU-OSHA beschäftigt und verkörpern damit die europäisch geprägte Kultur der Organisation.

„Die äußerst kompetenten und hochmotivierten Mitarbeiter. Gute Mitarbeiter auf allen Ebenen und eine Mischung aus allen europäischen Nationalitäten schaffen eine stark „europäisch“ geprägte Kultur. Die EU-OSHA war für mich wie eine Familie.“

Dr. Jukka Takala, ehemaliger Direktor der EU-OSHA

Im Gegenzug kümmert sich die EU-OSHA um ihre Mitarbeiter und bietet ihnen die hochwertigen Arbeitsbedingungen, für die sie sich in ganz Europa einsetzt. Dazu gehören ergonomische Arbeitsplätze und Arbeitsplatzausstattungen ebenso wie die Umsetzung einer Stressvermeidungsstrategie und eines entsprechenden Plans, der sowohl die physische als auch die seelische Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit umfasst.

© EU-OSHA Photo Competition 2011 / Frederic Santiago

Die EU-OSHA ist bestrebt, sowohl ihren Angestellten als auch ihren Auftragnehmern gemäß der Rahmenrichtlinie über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit beste Arbeitsbedingungen zu bieten. Die Agentur hat sich außerdem zur Verringerung ihres „ökologischen Fußabdrucks“ verpflichtet, beispielsweise durch den Einbau eines modernen und energieeffizienten Beleuchtungssystems, die Verringerung und Wiederverwertung von Büroabfällen, die Verwendung umweltverträglicher Reinigungsmittel sowie die Zusammenarbeit mit Auftragnehmern, die ihre Werte teilen.

Auf die Frage, was ihnen an ihrer Arbeit bei der EU-OSHA am besten gefiel oder gefällt, geben die ehemaligen und heutigen Mitarbeiter und Partner die gleichlautende Antwort: ihre Kollegen.

„Meine Kollegen, einschließlich der hochprofessionellen Mitarbeiter der EU-OSHA ... Wenn ich nach Bilbao fahre, ist es, als käme ich nach Hause ... Ich lerne sehr viel von meinen Kollegen.“

Károly György, Stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats der EU-OSHA

Während der 25 Jahre ihres Bestehens waren die Mitarbeiter und die Stadt Bilbao die zentralen Faktoren für den Erfolg der Agentur. Die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Gründungsjubiläum sind eine Hommage an die Menschen – ob gegenwärtige oder ehemalige Mitarbeiter –, die mit ihren Fähigkeiten, ihrem Engagement und ihrem Enthusiasmus die EU-OSHA zu der Organisation gemacht haben, die sie heute ist, und die sich in partnerschaftlicher Zusammenarbeit für ein sicheres und gesundes Europa eingesetzt haben.